Ferienjob: Allgemeine Informationen

Ferienjob Allgemeine Informationen

In die Kategorie Ferienjobs fallen Jobangebote, die zeitlich befristet und ausschließlich in den Schul- beziehungsweise Universitätsferien angeboten werden. Das kurzzeitige Arbeitsverhältnis eignet sich für Schüler, die das 15. Lebensjahr vollendet haben und einer vorübergehenden, bezahlten Tätigkeit nachgehen dürfen. Auch Studenten nutzen die Möglichkeit sehr gerne und verdienen in den Semesterferien durch einen Ferienjob zusätzliches Geld. Kinder ab einem Lebensalter von 13 Jahren dürfen einem Ferienjob mit nicht mehr als zwei Stunden täglicher Arbeitszeit nachgehen. Bei diesen Jobs ist die Befristung des Arbeitsverhältnisses bereits im Arbeitsvertrag enthalten, wodurch keine Kündigung notwendig ist. Im Zeitraum der Ferientätigkeit hat der Arbeitnehmer vollen Anspruch auf die gesetzlichen Regelungen zur Freizeit und zu Entgeltfortzahlungen. Ebenso sind tarifrechtliche Faktoren und Betriebsvereinbarungen von Seiten des Arbeitgebers einzuhalten und beim Bewerbergesuch für eine Ferienbeschäftigung einzubeziehen.

Besonderheiten und Möglichkeiten bei Ferienjobs

Ferienjobs sind körperlich leichte Tätigkeiten, die keine Vorkenntnisse erfordern und nach einer kurzen Einarbeitung durch einen Mitarbeiter des Unternehmens aufgenommen werden. Ein Ferienjob wird nicht gekündigt, sondern ist von vornherein befristet und per Vertrag auf einen bestimmten Zeitraum begrenzt. In der Gastronomie, im Reisegewerbe, im Handel und vielen weiteren Branchen sind Ferienjobs zu finden. Auch in der Produktion und in der Hotellerie arbeiten Schüler und Studenten während ihrer Ferien. Viele Unternehmen nutzen Ferienjobs, um den Mitarbeiterdefizit in den Sommermonaten oder in anderen längeren Ferien auszugleichen. Da die Sommerferien und Semesterferien genau in die Urlaubszeit fallen, herrscht in vielen Unternehmen Personalmangel. Dieser wird mit dem Fokus auf leichte Tätigkeiten durch Schüler und Studenten behoben, die einem Ferienjob nachgehen und vom Arbeitgeber individuell vergütet werden. Beim Ferienjob greifen die Regeln für Mini- oder Midi-Jobs nicht, wodurch sich die Bezahlung nach den Vorstellungen des Arbeitgebers gestaltet. Ein Ferienjob kann mit wenigen Wochenstunden, in Teilzeit aber auch in Vollzeit ausgeübt werden.

Richtlinien für die Ausübung einer Ferienbeschäftigung

Die Basis für die Aufnahme eines Ferienjobs sind die schulische Bildung oder ein Studium. Diese Stellenangebote richten sich primär an Jugendliche und Jungerwachsene, die innerhalb ihrer Ferienzeit Geld verdienen und dabei Erfahrungen in einem Beruf oder einer Branche machen möchten. Im Zeitraum der beruflichen Tätigkeit werden Schüler und Studenten als Arbeitnehmer behandelt und steuerlich beim Finanzamt geführt. Wer als Schüler oder Student in Steuerklasse 1 geführt wird, was in der Regel üblich ist, muss bis zu einem Entgelt von 1.025 Euro keine Lohnsteuer entrichten. Der Verdienst aus Ferienjobs wird vollständig auf sonstige Bezüge angerechnet, wodurch sich die Höhe von Kindergeld oder Sozialleistungen der Arbeitnehmer und der im gleichen Haushalt lebenden Eltern minimiert. Beim Bezug von BAföG sollten sich Studenten über den gültigen Freibetrag informieren und einen Ferienjob wählen, der den Bezug der Sonderleistung nicht oder nur marginal beeinflusst. Für einen Ferienjob ohne Zustimmung der Eltern muss der Arbeitnehmer mindestens 15 Jahre alt sein. Kinder ab 13 Jahren dürfen die Ferienbeschäftigung mit nicht mehr als zwei Tagesstunden mit der Zustimmung der Eltern ausüben.

Ferienjob und Steuern

Im steuerlichen Bereich gibt es eine Besonderheit zu beachten. Auch wenn der Ferienjob ein befristetes Arbeitsverhältnis mit bekanntem Beendigungszeitpunkt ist, wird das erzielte Gehalt steuerlich so behandelt, als wenn der Arbeitnehmer diesen Verdienst ganzjährig bezieht. Der Arbeitgeber ist zum Abzug der Lohnsteuern verpflichtet und der Arbeitnehmer muss seine Einkünfte aus dem Ferienjob auf der Einkommenssteuererklärung angeben. Liegt der Verdienst über dem Freibetrag und es wird Steuer einbehalten, kann diese im Regelfall mit der jährlichen Einkommenssteuer zurückgefordert werden.

Attraktive Angebote für Ferienjobs bei Recrudo

Im reichweitenstarken Recrudo Netzwerk mit über 1,5 Millionen Mitgliedern und 1.000 Gruppen ist es einfach, einen attraktiven Ferienjob zu finden. Schüler die Einblicke ins Berufsleben erhalten und sich zum Beispiel über eine bestimmte Branche oder ein Unternehmen informieren möchten, sind mit einem Ferienjob sehr gut beraten. Auch Studenten können die Semesterferien zum Geldverdienen nutzen und durch den Ferienjob mehr finanziellen Spielraum erhalten. Wer Sozialleistungen bezieht, sollte sich vorab mit seinem Leistungsgeber in Verbindung setzen und konkret definieren, bis zu welchem Gehalt die Einkünfte aus dem Ferienjob anrechnungsfrei und ohne Sozialleistungsminderung sind. Du bist momentan noch auf der Suche nach einem Ferienjob? Dann schau doch mal bei Recrudo vorbei!

Foto:©contrastwerkstatt